Soziale Verantwortung

Die Unternehmensgruppe Wittmann versteht sich als Unternehmen, das verantwortungsbewusst plant und agiert. Zu diesem Selbstverständnis zählt der verantwortungsvolle Umgang mit Fragen des Umweltschutzes auf der einen Seite und des sozialen Engagements auf der anderen. In diesem Sinne gilt es für die Unternehmensgruppe Wittmann auch, zivile Einrichtungen, Projekte und Initiativen zu fördern oder durch logistische Hilfe zu unterstützen.

Unser oberstes Ziel ist es, die Übereinstimmung zwischen ökonomischem und ökologischem Handeln zu erreichen. Auf allen Ebenen und in allen Bereichen unserer Unternehmens-Familie werden das Verantwortungsbewusstsein und der Umweltmanagementgedanke gefördert und berücksichtigt.

 

Tradition leben

Der soziale Kontext prägt und leitet die Unternehmensgruppe Wittmann seit jeher. Als familiengeführtes Unternehmen ist das gelebte soziale Engagement das Fundament unserer Unternehmenskultur. In diesem Sinne sind die Familie Wittmann und zahlreiche unserer Mitarbeiter aktiv bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert. Durch zahlreiche Projekte und dem ideellen als auch finanziellen Einsatz unterstützt die Unternehmensgruppe Wittmann aktiv das gesellschaftliche Leben in der Region und darüber hinaus.

 

Freiwilliges Engagement

Sowohl die Wittmann Entsorgungswirtschaft als auch die WSE sind Mitglied des Umweltpaktes Bayern. Hierbei handelt es sich um ein freiwilliges Engagement von bayerischen Unternehmen für den betrieblichen Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften.

 

Ein Blick in die Zukunft

Eine sorgfältige Müllverwertung sorgt dafür, dass wertvolle Rohstoffe zurück in den Kreislauf gelangen und neu verarbeitet werden können. Nur durch ständige Weiterentwicklung werden Ziele wie Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit erreicht. Bereits jetzt geht es darum, eine lebenswerte Zukunft zu schaffen. Wie wir heute mit unseren Ressourcen umgehen, entscheidet darüber, welche Bedingungen unsere Kinder und die Generationen nach uns vorfinden. Dieser Verantwortung ist sich die Unternehmensgruppe Wittmann bewusst und sorgt schon heute für eine saubere Umwelt von Morgen.

Wir sorgen schon heute für eine saubere Umwelt von Morgen.

Projekte und News

Immer mehr Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft setzten auf einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur. Und das auf freiwilliger Basis.

Seit November 2011 schlägt das Herz der Wittmann Entsorgungswirtschaft für junge Sportler.

Rollende Kunstwerke und stolze Künstler bei der großen Vernissage mit Gräfelfings Bürgermeisterin Uta Wüst (links) und Markus Wittmann.

Ein Hauch Exotik wehte Ende Februar in die Münchner Recycling GmbH.

Der soziale Kontext prägt und leitet die Unternehmensgruppe Wittmann seit jeher. Als familiengeführtes Unternehmen ist das gelebte soziale Engagement das Fundament unserer Unternehmenskultur.

An einem Bilderbuchtag im letzten Herbst durften die Einwohner von Gräfelfing einen Blick hinter die Kulissen der ansässigen Firmen werfen.

Ab sofort darf sich das 20- köpfige Fußballteam des TSV Gräfelfing über neue, modische Bekleidung freuen, die komplett von der Wittmann Entsorgungswirtschaft gestellt wurde.

Vertreter von drei afrikanischen Republiken und japanische Studenten waren in den letzten sechs Monaten willkommene Gäste in mehreren Unternehmen der Wittmann-Gruppe.

Bevor im September diesen Jahres rund 700 Schüler das neue Grünwalder Gymnasium beziehen können, gibt es noch alle Hände voll zu tun.

Sieben Jahre hat es gedauert, bis im Rahmen der 75-Jahr- Feier des Kurt-Huber-Gymnasiums, am 26. Juli 2013, der lange ersehnte Beachvolleyballplatz auf dem Schulgelände eröffnet wurde.