Unterschleißheim - München Nord

In Unterschleißheim befindet sich eine Behandlungs- und Lageranlage für gefährliche Abfälle. Zu der nach Bundesimmisionsschutz-Gesetz genehmigten Anlage gehört ein Gebindelager für brennbare Stoffe. Altöl, Brems- und Kühlflüssigkeiten sowie Bohremulsionen lagern in Tanks. Wassergefährdende Abfälle wie Chemikalien werden in einem speziellen Lagercontainer aufbewahrt, um ein Auslaufen von Stoffen zu verhindern. Seit 2014 besitzt die WSE GmbH den Status einer Erstbehandlungsanlage für Elektro- und Elektronik-Altgeräte.

News